Irland Rundreisen 2013

Erkunden Sie die Vielfalt an Sehenswürdigkeiten auf Ihre bevorzugete Art!

Cliffs of Moher

Die Klippen von Moher zählen zu den spektakulärsten Naturphänomenen der Welt.

Belfast

Nordirlands Hauptstadt überzeugt mit einem Mix aus Morderne und Geschichte.

Ring of Kerry

Entlang der eindrucksvollen Panoramastraße lernen Sie die typsch irische Landschaft kennen.

Irland Rundreisen 2013

Erkunden Sie die Vielfalt an Sehenswürdigkeiten auf Ihre bevorzugete Art!

Cliffs of Moher

Die Klippen von Moher zählen zu den spektakulärsten Naturphänomenen der Welt.

Belfast

Nordirlands Hauptstadt überzeugt mit einem Mix aus Morderne und Geschichte.

Ring of Kerry

Entlang der eindrucksvollen Panoramastraße lernen Sie die typsch irische Landschaft kennen.

Irland Rundreisen 2013

Erkunden Sie die Vielfalt an Sehenswürdigkeiten auf Ihre bevorzugete Art!

Cliffs of Moher

Die Klippen von Moher zählen zu den spektakulärsten Naturphänomenen der Welt.

Belfast

Nordirlands Hauptstadt überzeugt mit einem Mix aus Morderne und Geschichte.

Ring of Kerry

Entlang der eindrucksvollen Panoramastraße lernen Sie die typsch irische Landschaft kennen.

Irland Rundreisen 2013

Erkunden Sie die Vielfalt an Sehenswürdigkeiten auf Ihre bevorzugete Art!

Cliffs of Moher

Die Klippen von Moher zählen zu den spektakulärsten Naturphänomenen der Welt.

Belfast

Nordirlands Hauptstadt überzeugt mit einem Mix aus Morderne und Geschichte.

Ring of Kerry

Entlang der eindrucksvollen Panoramastraße lernen Sie die typsch irische Landschaft kennen.
 
 

Ring of Kerry

Ein Großteil des Weges um den Ring of Kerry führt direkt am Atlantik entlang und bietet dem Besucher grandiose Ausblicke in die umliegende Region.

  • vorgelagerte Inseln
  • Route entlang des Atlantiks
  • spektakuläre Küste
  • Nationalpark mit Seen
  • sehenswertes Killarney
  • typisch irische Landschaft

2.5/5.0 (214 Bewertungen)

 

Ring of Kerry - die Idyllische Landschaft von Iveragh

Der Ring of Kerry, eine Rundstraße, die rund um die Halbinsel Iveragh führt, zählt zu den schönsten touristischen Highlights in Irland. Gut 2/3 des Weges führt direkt am Atlantik entlang und bietet dem Besucher grandiose Ausblicke in die umliegende Region. Wer die Aussicht mit allen Sinnen und in vollen Zügen genießen möchte, sollte das Auto stehen lassen und die Tour lieber im Rahmen einer organisierten Busfahrt unternehmen. Allerdings lohnt sich dies nur, wenn man sich auf die Sehenswürdigkeiten konzentrieren möchte, die so eine Tour mit sich bringt. Wer jedoch lieber alles sehen möchte, was diese Region zu bieten hat, der sollte dann doch zum Mietwagen greifen und die Gegend selbst abfahren. Ring of Kerry ist nicht nur eine Straße, die dem Besucher atemberaubende Aussichten bietet. Idyllische Landschaften, mit Weiden, die kaum ein Ende nehmen wollen, bilden einen herrlichen Kontrast zu den öden, verlassenen Berglandschaften. Um die Umgebung im vollen Umfang genießen zu können, sollte man sich ab und zu einen kleinen Umweg gönnen, und die N70 verlassen, um die kleineren Orte zu besuchen.

Skelling Michael

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören auch die Skelling Islands, darunter Skelling Michael. Eine idyllische Insel, wo es weder Toiletten, noch Restaurants gibt. Trotz allem, sollten Sie den Besuch dieser Insel nicht versäumen. Hier kann man wunderbar Wanderungen unternehmen, Sie sollten jedoch ausreichend Proviant und Wasser dabei haben. Die Insel wurde in die Liste der UNESCO Weltkulturerben aufgenommen und ist völlig naturbelassen. Der Name der Insel rührt vom zerklüfteten Felsen Skelling Michael. Auch, wenn es völlig unmöglich erscheint, so lebten auf dieser Insel im Zeitraum zwischen den 6. und 12. Jahrhundert einige Mönche, die eine Art frühchristliche Gemeinschaft bildeten. Ihre Bauten können besichtigt werden, sie sind auch in einem überraschend guten Zustand. Wer sich den Sommer für den Besuch auf Skelling Michael ausgesucht hat, wird wahrscheinlich Glück haben und einige bunte Papageien beobachten können. Die Insel verfügt über eine besondere Artenvielfalt von Vögeln, die man im Frühling und Sommer sehr gut beobachten kann. Auch die Landschaft der Insel ist bezaubernd und versprüht ihren ganz besonderen Charme.

Valentia Island

Die Valentia Island befindet sich im äußersten Südwesten des Ring of Kerry. Sie ist gerade mal 11km lang und 3km breit. Eine Ringstraße führt um die gesamte Insel, sie ist bewohnt und bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern oder für ausgedehnte Spaziergänge in der Natur. So klein diese Insel auch ist, sie bietet für den Besucher Sehenswürdigkeiten, die man nicht links liegen lassen sollte. Sehenswert auf Valentia Island ist das Glanleam House, mit seinem traumhaften Garten, wo zahlreiche subtropische Pflanzen gedeihen. Des Weiteren sollte man die Mariengrotte besichtigen. Sie hat eine prähistorische Bedeutung. Das Skelling Experience, eine dritte Sehenswürdigkeit informiert den Gast über den Kloster auf Skelling Michael, aber auch über die Flora und Fauna des Ring of Kerry.

Killarney National Park

Das UNESCO Biosphärenreservat Killarney Nationalpark ist die Touristenattraktion schlechthin am Ring of Kerry. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und eine einzigartige Landschaft erwarten hier den Besucher. Wasserfälle, Klosterruinen und Schlösser sorgen für Abwechslung und warten nur darauf, von Ihnen erkundet zu werden.

 
 

In der Umbebung

Die folgenden Irland Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Nähe.

Die Kilometerangabe gibt die Luftlinie an - die Entfernung auf der Straße kann daher erheblich abweichen.